Tätigkeitsbereiche

Unser Leitspruch:

"Sie persönlich, fachgerecht und optimal zu beraten und Ihr Anliegen so rasch als möglich und mit persönlichem Engagement zu betreuen sowie den jeweiligen individuellen Bedürfnissen eines jeden Mandanten gerecht zu werden und für jeden Einzelfall die beste Lösung herauszuarbeiten."

Wir bieten eine umfassende Vertretung in allen Rechtsfragen.

Immobilien und Liegenschaftsrecht

Wir beraten Sie gerne im Zusammenhang mit dem Kauf oder Verkauf einer Liegenschaft, einer Wohnung oder auch im Rahmen mit einem Dienstbarkeitsproblem. Des Weiteren beraten wir Sie auch gerne bei der Erstellung von Übergabs- oder Schenkungsverträgen.

Vertragsrecht

Kaufverträge, Schenkungsverträge, Übergabsverträge, Leibrentenverträge, Dienstbarkeitsverträge, Tauschverträge etc.

Bei der Vielzahl an Verträgen, die es gibt, sollte man sich jedenfalls von einem Fachmann, somit einem Rechtsanwalt, beraten lassen, der auch den entsprechenden Vertrag so für Sie abfasst, dass daraus keine Nachteile erwachsen. Wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken, werden wir gerne für Sie den entsprechenden Vertrag erstellen und auch für die ordnungsgemäße Verbücherung sorgen.

Mietrecht

Gerne stehen wir Ihnen für mietrechtliche Streitigkeiten oder auch nur Beratungen zur Verfügung. Jeder von uns hat wahrscheinlich schon einmal einen Mietvertrag unterschrieben. Damit es zu keinen Problemen kommt, sollten Sie sich von einem Anwalt beraten lassen.

Familien- und Eherecht

Egal ob einvernehmliche oder strittige Ehescheidung, ob Ehevertrag oder Adoptionsvertrag, ob Unterhaltsvereinbarung oder Obsorgevereinbarung - wir stehen Ihnen jedenfalls in allen schwierigen Situationen innerhalb der Familie beratend zur Seite.

Erbrecht

Sterben macht Erben. Wo die Freundschaften meist aufhören, sind Sie mit unserer Hilfe bei Todesfallsaufnahme in Verlassenschaftsabhandlung, Erbrechtsprozessen und dergleichen bestens beraten. Um jedoch Streitigkeiten nach einem Erbfall schon im Vorhinein zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen jedenfalls im Voraus die Beratung durch einen Rechtsanwalt, um Streitigkeiten innerhalb der Familie zu vermeiden. Gerne erstellen wir auch Erb- und Pflichtteilsverzichte, Erbsübereinkommen und arbeiten auch gegebenenfalls direkt mit einem Notar zusammen.

Sachwalterschaftsrecht

Sollten Sie oder einer Ihrer Familienangehörigen, Bekannten etc. besachwaltet werden, so tauchen damit oft Fragen und Probleme auf, bei deren Bewältigung wir gerne helfen. Es ist auch möglich, dass einer unserer Mitarbeiter unserer Kanzlei die Sachwalterschaft übernimmt und zum Beispiel die Vermögensverwaltung für Sie oder einen Ihrer Familienangehörigen durchführt.

Grundrechtsstreitigkeiten, Besitzstörungssachen

Haben Sie Probleme mit Ihrem Nachbarn? Gibt es Streitigkeiten bezüglich eines Grenzverlaufes? Haben Sie Probleme mit einem Weg? Wurde plötzlich ein Schloss ausgetauscht, zum Beispiel bei einem Schrank oder einer Tür? Bei all diesen Konflikten ist rechtlicher Beistand unbedingt ratsam und stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bankenrecht

Hier werden vornehmlich alle Rechtsfragen, die in Banken zusammen mit Kreditverträgen, Bankberatung, Pfandhaftung etc. auftreten, behandelt.

Baurecht

Wenn Sie Probleme beim Hausbau oder Schwierigkeiten in Bauangelegenheiten haben, dann sind Sie bei uns genau richtig, zumal wir auch über das nötige technische Verständnis verfügen. Des Weiteren können wir Ihnen auch praktische Tipps und Ratschläge geben, sowie auch hilfreich zur Seite stehen, dass diese Komplikationen im Vorhinein vermieden werden.

Schadenersatz und Gewährleistungsrecht

Am 01.01.2002 ist das neue Gewährleistungsrecht in Kraft getreten. Wenn Sie Fragen dazu haben oder Erläuterungen dazu benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Firmen- u. Industrieberatung

Da in einer Firma laufend Situationen auftreten, in denen ein Rechtsanwalt konsultiert werden muss, empfiehlt es sich, einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der eine Rundum-Betreuung für Ihren Industriebetrieb anbietet und damit alle im Zusammenhang stehenden Fragen bearbeitet und löst.

Patentrecht

Auch Erfinder brauchen einen Anwalt, der bei der Anmeldung eines Patentes oder auch bei Markenschutzangelegenheiten hilfreich unter die Arme greift.

Inkasso

Sie haben eine offene Forderung gegenüber einer Privatperson oder gegenüber einer Firma? Von Ihnen möchte jemand Geld fordern? Wir setzen uns für Sie ein. Ob Sie nun berechtigt Geld einfordern wollen oder ob von Ihnen jemand unberechtigt Geld fordern will.

Mediation

Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren zur Konfliktlösung, nicht nur in familienrechtlichen Angelegenheiten, sondern wird diese vorwiegend auch in Wirtschaftsangelegenheiten zur Konfliktlösung angewandt. Mediation ist ein zielgerichteter Prozess, im Laufe dessen die Partner eine verbindliche Regelung der strittigen Fragen aushandeln.

Mediation bedeutet: eine Alternative zum Streit vor Gericht.

Der Mediator ist unparteiisch und achtet darauf, dass die Interessen beider Partner im gleichen Maße vertreten sind.

Mediation wird angewandt bei Familien, Betrieben, Nachbarschaftskonflikten, Vereinen, Erbschaftsauseinandersetzungen.

Mediation wird in Sitzungen, bei welchen alle Beteiligten anwesend sind, durchgeführt, wobei auch mehrere Sitzungen von Nöten sein können. Außerdem ist sie freiwillig und kann von allen Beteiligten jederzeit ab- oder unterbrochen werden.

Treuhandschaften

Bei einem Bargeschäft kann man Ware gegen Bezahlung des Kaufpreises sofort entgegennehmen. Bei Liegenschaftstransaktionen geht dies nicht so rasch. Für die Übertragung einer Liegenschaft ist nämlich neben der Übergabe die Eintragung in das Grundbuch erforderlich. Dies ist erst möglich, wenn diverse Voraussetzungen erfüllt sind, zum Beispiel die Grunderwerbssteuer bezahlt ist oder Erklärungen von Pfandgläubigern vorliegen.

Zur Absicherung der wechselseitigen Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer bietet sich daher der Rechtsanwalt als Treuhänder an. Er nimmt den Kaufpreis entgegen und zahlt ihn aber erst dann aus, wenn einerseits die Rechte des Verkäufers, aber auch andererseits die Rechte des Erwerbers sichergestellt sind.

Vertragliche Treuhandschaften über Geldbeträge, die Euro 20.000 überschreiten, werden nach dem Statut der Treuhandrevision der Steiermärkische Rechtsanwaltskammer abgewickelt. Diese Abwicklungsform bedeutet einen besonderen Versicherungsschutz für Vertrauensschäden bis zu Euro 7.267.283,41 für die Treugeber und ist mit keinen Mehrkosten verbunden. Solche Treuhandschaften sind der Steiermärkischen Rechtsanwaltskammer vom Treuhänder zu melden.

Die Treuhandschaft wird dann in das sogenannte Treuhandbuch eingetragen und wird hierüber eine schriftliche Bestätigung ausgestellt. Die Treugeber haben auch die Möglichkeit, dem Treuhänder die Bekanntgabe von Daten zu untersagen. Es liegt dann eine anonymisierte Treuhandschaft vor und wird sich die Meldung der Treuhandschaft auf die bloße Bekanntgabe der Übernahme und die gleichzeitige Angabe der fortlaufenden Nummer des Treuhandverzeichnisses des Treuhänders beschränken. Die Abwicklung erfolgt jedoch ohne den erwähnten besonderen Versicherungsschutz.

Verfügung über den Treuhandbetrag

Die Entgegennahme des Treuhandbetrages ist dem Treuhänder nur nach Mitteilung der Übernahme der Treuhandschaft an die Steiermärkische Rechtsanwaltskammer gestattet. Die Verfügung über den Treuhandbetrag – und zwar auch nur über Teile – ist dem Treuhänder erst nach Erhalt der Registrierung der Treuhandschaft durch die Steiermärkische Rechtsanwaltskammer gestattet.

Überweisungen vom Treuhandkonto

Bei der Vereinbarung der Treuhandabwicklung mit dem Rechtsanwalt (z. B. bei Liegenschaftsveräußerungen) sind die vom Treuhänder zu veranlassenden Geldbewegungen vorweg zu bestimmen. Grundlage ist ein eigener schriftlicher Auftrag zur Verfügung über das Treuhandkonto (Kontoverfügungsauftrag), der vom Treuhänder (dem Rechtsanwalt) und den Treugebern (z.B. Käufer und Verkäufer) unterfertigt wird. Dieser Auftrag bezieht sich auf das eigens errichtete Treuhandkonto und stellt sicher, dass die vom Treuhandkonto zu veranlassenden Überweisungen nur an die im Kontoverfügungsauftrag der Bank bekanntgegebenen Empfänger (Begünstigte) erfolgen können. Der Treuhänder muss auch das Kreditinstitut, welches das Treuhandkonto führt, schriftlich und unwiderruflich verpflichten, von jeder Buchung auf dem Konto ein Duplikat jedes Kontoauszuges an die Treugeber zu übermitteln. Auch die Erfüllung der Treuhandbedingungen bzw. die Beendigung der Treuhandschaft ist der Steiermärkischen Rechtsanwaltskammer vom Treuhänder mitzuteilen. Die Treugeber haben die Entlassung aus der Treuhandhaftung schriftlich zu bestätigen.

Die Einhaltung der Bestimmungen des Treuhandbuches wird durch Revisionsbeauftragte der Steiermärkischen Rechtsanwaltskammer überwacht. Diese unterliegen wie der Treuhänder der Verschwiegenheitspflicht.

Quelle: www.rakstmk.at

Arbeitsrecht

Wir vertreten Arbeitnehmer wie Arbeitgeber im Falle von arbeitsrechtlichen Problemen. Beraten Sie aber gerne auch bei der Erstellung/Überprüfung von Arbeits- oder Dienstverträgen.

Arztrecht

In letzter Zeit hört man vermehrt von ärztlichen Fehlverhalten und hat es sich gezeigt, dass immer mehr Patienten dies nicht mehr hinnehmen wollen. Wir können durch eine spezielle Zusatzausbildung im Bereich des Arztrechtes PatientenInnen aber auch Ärzte bei Arzthaftungsfällen, wie Behandlungsfehlern und Verletzung von Aufklärungspflichten, bestens beraten und vertreten.


Parkplatz im Hof - Besprechungsbüro im Erdgeschoß